Schuhe meiner Kollegin

Letzte Aktualisierung: 07.04.2021

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)

Loading...

Kennt Ihr das, wenn Ihr ein bestimmtes Paar Schuhe unbedingt haben wollt? Mir geht es seit Dezember mit 1 Paar Sneaker meiner Kollegin so, die mich richtig geil machen und die ich unbedingt haben möchte. Heute erzählte ich Euch von meinem Plan an die Schuhe meiner Kollegin ranzukommen.

[top]

Die Sneaker der Begierde

Meine Kollegin ist Anfang 20 und hat einige sehr süße Schuhe, u. a. ein Paar Sneaker. Im Dezember trug sie öfters mal diese Schuhe, im Januar hatte sie die Schuhe sogar als Wechselpaar dabei und ließ sie einige Tage über Nacht im Büro stehen.

Sneaker im Büro
Sneaker im Büro

Da ich in der Früh immer der Erste bin, hatte ich mal Gelegenheit, mit die Sneaker genauer anzuschauen und stellte dabei fest, dass die innen ziemlich kaputt sind. Ich hatte große Lust, mich mit den Schuhen zu befriedigen und eine große Ladung darin abzuspritzen, aber ich wollte keine sichtbaren Spuren hinterlassen.

Meine Kollegin ließ die Schuhe 2 oder 3 Tage im Büro, ehe sie die wieder mitnahm, danach sah meine Kollegin nur noch 1x in den Sneaker. Sie hatte zwischenzeitlich nochmals 1 Paar Schuhe zum Wechseln im Büro dabei, aber nicht mehr ihre Sneaker. Ob sie diese bereits gespendet hat?

Wie an die Schuhe rankommen

Wir unterhalten uns immer wieder mal über private Sachen und so kamen wir auch mal auf Klamotten. Ich erwähnte, dass ich ein Ehepaar kenne, die für die Obdachlosenhilfe arbeiten. Sie war sofort begeistert und fragte mich, ob sie mir denn zukünftig Sachen von sich mitgeben darf, was ich bejahte. Sie erwähnte im Laufe des Gesprächs, dass sie neue Sportschuhe brauche, weil ihre Alten durch sind. Ich fädelte ein und meinte, die dürfe sie mir auch gerne mitgeben. Ihr vernichtender Kommentar: “Nein, die werde ich totlaufen.”

Dennoch gab ich nicht auf. Ich erzählte ihr die Woche drauf, dass meine Freundin viel Zeug ausgemistet hätte, u. a. knapp 1,5 Säcke voll mit Schuhe. Ich erwähnte, dass das Ehepaar derzeit ganz dringend Schuhe brauchen, in der Hoffnung, ich würde so an ihre New Balance-Sneaker rankommen.

Keine Chance auf Schuhe?

Als meine Kollegin mir vor dem Wochenende einen Karton mit Klamotten mitgab, erzählte ich ihr am Montag drauf, wie sehr sich das Ehepaar darüber gefreut habe. Meine Kollegin antwortete: “Das freut mich sehr. Leider habe ich keine Schuhe, da ich die alle noch trage.”
Ich sagte: “Auch keine alten Schuhe mehr, Turnschuhe zum Beispiel?”
“Doch!” fiel es ihr ein. “Ich habe noch ein altes Paar Sportschuhe, aber die sind wirklich durch. Ich nehme die nur noch zum Laufen her und selbst dafür und sie nichts mehr.”
Es deutete einiges darauf hin, dass dies ihre New Balance-Schuhe sind.

“Ich habe noch viele hohe Schuhe und Büroschuhe, aber dafür werden die draußen wohl kaum Verwendung haben.” meinte sie. Ich hakte nach der Mittagspause ein, dass mein erfundenes Ehepaar Streetworker-Kollegen haben, die mit sozial schwachen Menschen arbeiten. Sie versprach, mir einige Schuhe mitzugeben. Ich hakte ein und meinte, die alten Sportschuhe solle sie auch dazu packen.

Update 17.03.2021

Am Montag gab mir meine Kollegin einen Karton mit Klamotten mit, darunter auch das Paar Sneaker, dass laut ihrer Aussage völlig durch ist. Leider waren es nicht die erhofften New Balance Sneaker, sondern 1 Paar Fila-Schuhe.

Sneaker-Sammlung
Sneaker-Sammlung
Sneaker-Sammlung

Die Klamotten habe ich einem Obdachlosen-Verein gespendet, die Sneaker kommen in meine Sammlung. Meine Kollegin meinte, ihre anderen Sneaker (“4 Paar oder so”) seien in besserem Zustand, dass beunruhigt mich ein wenig, denn ihre anderen Sneaker sind extrem alt (das Hersteller-Etikett ist nicht mehr lesbar), der Gummi an der Sohle löst sich etwas und die Sohle selbst ist bei einem Schuh ebenfalls ein wenig kaputt.

Die Hoffnung stirbt zuletzt

Die Kollegin möchte demnächst weiter ausmisten und auch den Keller aufräumen, vielleicht sind ja dann die von mir verehrten Sneaker, oder andere hübsche Schuhe dabei. Ich werde sie nicht mehr aktiv nach Schuhe ansprechen, auch nicht unter dem Vorwand “Ich soll Dich fragen, ob…”, denn ich möchte sie zum einen nicht nerven und zum anderen mich nicht verdächtig machen. Vielleicht kriege ich die Schuhe ja doch eines Tages, vielleicht hat sie die aber auch schon längst dem BRK gespendet, bevor sie anfing, mir Klamotten und Schuhe mitzugeben. Das gute kollegiale Verhältnis ist mir wichtiger als mein Fetisch, ich halte Euch aber weiterhin auf dem Laufenden…
-Roland-

Wie findet Ihr die Idee mit dem erfundenen Ehepaar? Bin ich damit zu weit gegangen? Schreibt es mir in die Kommentare und vergesst bitte nicht den Beitrag zu bewerten 🙂
-Roland-

Tragt Euch in den Newsletter ein und erhaltet exklusiven Zugang zu den Fetischgeschichten. Außerdem werdet Ihr über jeden neuen Beitrag informiert und bekommst eine Email, wenn ich einen Beitrag ergänze. Euere Emailadresse wird natürlich NICHT weitergegeben!

Ein Gedanke zu „Schuhe meiner Kollegin“

Kommentar verfassen