Schuhe meiner Kollegin

Letzte Aktualisierung: 25.07.2021

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)

Loading...

Kennt Du das, wenn Du ein bestimmtes Paar Schuhe unbedingt haben willst, aber es kein Rankommen gibt? Mir geht es seit Dezember mit 1 Paar Sneaker meiner Kollegin so. Heute erzählte ich Dir von meinen Erlebnissen dieser Schuhe und wie sie zum Heiligen Grahl für mich wurden.

[top]

Die Sneaker der Begierde

Im Dezember 2020 habe ich eine neue Arbeitsstelle angefangen, eine meiner Kollegen ist mittlerweile 24 Jahre. Sie trug die besagten Sneaker wenige Male als Wechselpaar in der Arbeit, um nicht im Büro mit ihren gefütterten Doc Martens rumlaufen zu müssen. Ich fand damals schon, dass ihr die Sneaker gut passen, auch weil die Schuhe sehr hübsch sind.

New Balance Sneaker im Büro
New Balance Sneaker im Büro

Im Januar hatte sie wieder einmal dieses Paar als Wechselpaar dabei, diesmal ließ sie diese jedoch einige Tage nach Feierabend im Büro stehen. So hatte ich eines Morgens (ich bin immer der Erste im Büro) die Gelegenheit, mir die Schuhe meiner Kollegin näher anzusehen. Das Innenfutter hatte Löcher und an der Innenseite ist das Futter so aufgescheuert, dass das Plastik leicht zum Vorschein kommt. Die Schrift auf dem Etikett in der Schuhzunge ist gar nicht mehr vorhanden und an einer Sohle löst sich an der Ferse etwas das Gummiprofil. Kurz gesagt: die Schuhe sind reif für den Müll.

Wie komme ich an die Schuhe meiner Kollegin ran?

Wir unterhalten uns immer wieder mal über private Sachen und so kamen wir auch mal auf Klamotten. Ich erwähnte, dass ich ein Ehepaar kenne, die für die Obdachlosenhilfe arbeiten. Sie war sofort begeistert und fragte mich, ob sie mir denn zukünftig Sachen von sich mitgeben darf, was ich bejahte.

Sie erwähnte kurze Zeit später, dass sie neue Sportschuhe brauche, weil ihre Alten durch sind. Ich fädelte ein und meinte, die dürfe sie mir auch gerne mitgeben. Ihr vernichtender Kommentar: “Nein, die werde ich totlaufen.”

Dennoch gab ich nicht auf. Ich erzählte ihr die Woche drauf, dass meine Freundin viel Zeug ausgemistet hätte, u. a. knapp 1,5 Säcke voll mit Schuhe. Ich erwähnte, dass das Ehepaar derzeit ganz dringend Schuhe brauchen, in der Hoffnung, ich würde so an ihre New Balance-Sneaker rankommen.

Keine Chance auf Schuhe?

Als meine Kollegin mir vor dem Wochenende einen Karton mit Klamotten mitgab, erzählte ich ihr am Montag drauf, wie sehr sich das Ehepaar darüber gefreut habe. Meine Kollegin antwortete: “Das freut mich sehr. Leider habe ich keine Schuhe, da ich die alle noch trage.”
Ich sagte: “Auch keine alten Schuhe mehr, Turnschuhe zum Beispiel?”
“Doch!” fiel es ihr ein. “Ich habe noch ein altes Paar Sportschuhe, aber die sind wirklich durch. Ich nehme die nur noch zum Laufen her und selbst dafür sind die nichts mehr.”
Es deutete einiges darauf hin, dass dies ihre New Balance-Schuhe sind.

“Ich habe noch viele hohe Schuhe und Büroschuhe, aber dafür werden die draußen wohl kaum Verwendung haben.” meinte sie. Ich hakte nach der Mittagspause ein, dass mein erfundenes Ehepaar Streetworker-Kollegen haben, die mit sozial schwachen Menschen arbeiten. Sie versprach, mir einige Schuhe mitzugeben. Ich hakte ein und meinte, die alten Sportschuhe solle sie auch dazu packen.

Update 17.03.2021

Am Montag gab mir meine Kollegin einen Karton mit Klamotten mit, darunter auch das Paar Sneaker, dass laut ihrer Aussage völlig durch ist. Leider waren es nicht die erhofften New Balance Sneaker, sondern 1 Paar Fila-Schuhe.

Sneaker-Sammlung
Sneaker-Sammlung
Sneaker-Sammlung

Die Klamotten habe ich gespendet, die Sneaker kamen in meine Sammlung. Meine Kollegin meinte, ihre anderen Sneaker (“4 Paar oder so”) seien in besserem Zustand, dass beunruhigt mich ein wenig, denn ihre New Balance-Sneaker sind definitiv in keinem besseren Zustand.

Die Hoffnung stirbt zuletzt

Die Kollegin möchte demnächst weiter ausmisten und auch den Keller aufräumen, vielleicht sind ja dann die von mir verehrten Sneaker, oder andere hübsche Schuhe dabei. Ich werde sie nicht mehr aktiv nach Schuhe ansprechen, auch nicht unter dem Vorwand “Ich soll Dich fragen, ob…”, denn ich möchte sie zum einen nicht nerven und zum anderen mich nicht verdächtig machen.

Update 25.07.2021

Anfang Mai machte meine Kollegin mal wieder die Andeutung, dass sie demnächst wieder etwas zum Aussortieren hat. Mein Gedanken ratterten, wie ich sie dazu bringen kann, ihre New Balance herzugeben. Alle möglichen und unmöglichen Szenarien ratterten in meinem Kopf, alle erwiesen sich nüchtern betrachtet als unbrauchbar. Jeden Mittwoch kommt ins Gewerbegebiet ein Food Truck, bei dem wir uns das Mittagessen holen.

Beim Rückweg ins Büro meinte sie: “Ich habe Dich übrigens nicht vergessen. Ich bin gerade dabei kräftig auszusortieren.”
Ich: “Au Scheiße… Du hast mich mal nach einer aktuellen Liste von meiner Bekannten gefragt.”
Kollegin: “Ja, das wäre hilfreich.”
Ich: “Ich schreibe ihr gleich, sonst vergiss ich es wieder.”

Ein neuer Plan an die Sneaker meiner Kollegin ranzukommen

Am gleichen Abend fragte ich eine Freundin, ob sie mir eine vorgefertigte WhatsApp weiterleitet, die ich an meine Kollegin weiterleiten kann. Die Liste reichte von Oberbekleidung, Decken “Und wir brauchen ganz dringend Schuhe. Warme Schuhe, genauso wie normale Turnschuhe.”
Meine Kollegin schrieb mir zurück “Super, danke Dir. Ich denke, da gehen nochmal 2-3 Karton zusammen 😉”

Ich wurde nervös, würde ich darin ihre New Balance finden? Kurz vor ihrem Urlaub hat sie sich neue Turnschuhe gekauft, die sie sich in die Firma hat liefern lassen. Ein Grund mehr, ihre alten New Balance endlich auszusortieren.

Am Sonntag drauf kam eine WhatsApp von ihr. “Du solltest am Montag in der Tiefgarage parken. Hab ein paar Geschenke abgestellt 😉😃 “

Aussortierte Klamotten meiner Kollegin

Ich schrieb ihr zurück: “Ja ist denn heut schon Weihnachten? 😂😃
Die werden sich bestimmt freuen 😊👍”
Kollegin: “Meine Mutter, und meine Schwester haben noch ordentlich was aussortiert 😃
Na, das hoffe ich doch. Sind viele noch gute Hosen, Jacken und Tshirts/Pullover dabei.
Dieses Mal leider keine Schuhe 😕”

Ein gewagter Entschluss

Anfang Juli fasste ich einen Entschluss und setze alles auf eine Karte. Entweder ich bin erfolgreich, oder eben nicht, aber dann habe ich zumindest alles versucht! Ich schrieb wieder einer Freundin von mir einen Text per WhatsApp mit der Bitte, ihn an mich zu senden, damit ich ihn Julia weiterleiten kann.
“Hallo Süße 🙂 Ich hoffe Euch 2 Hübschen geht es gut. Ich habe ein Anliegen, oder eigentlich auch 2. Ein paar Kollegen suchen Sachen für die Schulabschlussfeiern von sozial schwachen Familien. Ein paar schöne Hemden und Hosen (halt keine Jeans und Hawaiihemden), Röcke, Blusen, Kleider. Nichts übertrieben Elegantes oder Festliches. Und passende Schuhe. Es brauchen keine schicken Business-Schuhe sein, oder elegante Pumps, aber eben auch keine Sneaker. Schlichte dunkle Schuhe halt, können auch ruhig etwas über die Knöchel gehen, mit oder ohne Absatz. Vielleicht könnt Ihr Euch umhören.
Das andere Anliegen sind Sportschuhe in Größe 36 für eine junge obdachlose Frau. 2 Männer haben sie überfallen und ihre geliebten New Balance Schuhe gestohlen 😡 Jürgen war mit ihr schon bei der Polizei und hat Anzeige erstattet, sie kannte die beiden offenbar von früher. Leider haben wir in der Größe zur zeit gar nichts in unserer Kammer. Könnt Ihr Euch auch hierfür umhören? 🙂 Vielleicht hat jemand 1 Paar über, egal welcher Zustand. Und das müssen auf keinen Fall Markenschuhe sein!! Aber Du weißt ja eh 😉

Ich sag schon mal 1000 Dank und schicke euch beiden ganz ganz liebe Grüße 😘 Wir telefonieren bald wieder, ja?
Trixi”

Gleich hinterher schrieb ich “Ich habs auch Dir Mal weitergeleitet…” 1 Stunde später kam die Antwort von meiner Kollegin: “Ich glaube ich habe da was für dich 😉”

Das bange Warten

Am nächsten Tag kam ich ins Büro. Kaum war ich an meinem Schreibtisch quoll es aus meiner Kollegin nur so raus.
“Ich habe heute an alles gedacht, aber den Karton habe ich erst zu Hause vergessen. Ich habe gestern extra noch alles zusammengepackt. Reicht es Dir auch noch am Montag?”
Ich: “Ja, ich denke schon.”
Kollegin: “Sonst kann ich nach der Arbeit den Karton von zu Hause mitnehmen und ihn hier deponieren. Ich habe wieder viele schöne Sachen aussortiert. Ach, Ich habe New Balance. In Größe 36. Als ich das las, dachte ich mir ‘So ein Zufall 😃’. Ich hab sie noch zum Laufen getragen. Deshalb sind die noch etwas dreckig.”

Kurz vor der Mittagspause sagte ich zu meiner Kollegin: “Ich habe vorhin mit meiner Freundin geschrieben. Sie möchte morgen die Sachen gerne vorbeibringen, ihre Kollegin hat ihr auch einiges mitgegeben. Wenn es Dir also nichts ausmacht, wäre es toll, wenn Du nach der Arbeit nochmal herkommst und die Sachen abstellst.”
Julia: “Ja. Logisch. Das macht mir gar nichts aus. Der Karton steht mitten im Gang.”

Die Schuhe meiner Kollegin gehören mir

Kurz vor 16 Uhr schrieb mir der Kollege im Versand eine Email, dass meine Kollegin einen Karton für die Obdachlosenhilfe im Lager abgestellt hat und ob ich den mitnehmen kann”. Ich eilte runter, ich wollte schon mal vorab einen kurzen Blick reinwerfen, ob es tatsächlich die geliebten Schuhe meiner Kollegin im Karton waren.

New Balance Schuhe meiner KolleginNew Balance Schuhe meiner Kollegin
New Balance Sneaker meiner Kollegin

Insgesamt waren 5 Paar Schuhe in dem Karton, 4 Paar habe ich schon an ihren Füßen gesehen, 1 Paar davon sogar noch 1 Woche zuvor. Sie fragte mich am Montag, ob was Brauchbares dabei war. Dabei verriet sie mir auch, dass die bei den New Balance gezögert hat und sich überlegt hat, sich diese doch zu behalten. “Ich hab 3 Paar Schuhe, ich brauche nicht so viele Laufschuhe.”

Hattest Du auch schon mal so ein (ähnliches) Erlebnis? Bist Du vielleicht auch scharf auf ein bestimmtes Paar Schuhe einer Kollegin? Vielleicht konnte ich Dir mit dieser Geschichte helfen, an Dein ersehntes Paar ranzukommen. Schreibe mir doch bitte als Kommentar, wie Du meinen Vorwand findest und vergiss bitte nicht, den Beitrag zu bewerten 🙂 ICh freue mich auf Dein Feedback zu dem Beitrag.


-Roland-

Trage Dich in den Newsletter ein und erhalte exklusiven Zugang zu den Fetischgeschichten. Außerdem wirst Du über jeden neuen Beitrag informiert und bekommst eine Email, wenn ich einen Beitrag ergänze. Deine Emailadresse wird natürlich NICHT weitergegeben!

Ein Gedanke zu „Schuhe meiner Kollegin“

Kommentar verfassen